Hotline: 0123 456789
Ab 50 Euro kostenloser Versand
Sichere Zahlungsmethoden
Gratis Musterversand möglich!

Sockelleisten Profile im Überblick: Merkmale und Unterschiede

Der neue Bodenbelag ist verlegt und lässt den Raum erstrahlen. Auch alle weiteren Vorhaben im Rahmen der Renovierung sind fast abgeschlossen. Jetzt ist die richtige Zeit, um sich für eines der Sockelleisten Profile zu entscheiden. Wer sich bisher noch nie damit beschäftigt hat, wird erstaunt sein, dass es von den Fußleisten Hamburger Profil bis hin zu den Sockelleisten Leipzig verschiedene Profilformen bei Fußleisten gibt. Ein Überblick offenbart die Merkmale und Unterschiede der berühmtesten Sockelleisten Profile, um für den Eigenbedarf die richtige Variante auszuwählen.

Warum gibt es verschiedene Sockelleisten Profile?

Sockelleisten Profile gibt es in einer breiten Vielfalt – und dies schon seit Jahrhunderten. Mit ihnen lässt sich der Bodenbelag mit der Wand geschickt verbinden. Die Gestaltung der Profile hängt von ihrer Herkunft ab. In Deutschland sind sie nach Städtenamen benannt. Sie weisen somit darauf hin, in welcher Stadt sie geschickte Tischler einst entwarfen. Um die richtige Leiste für den eigenen Innenausbau zu finden, werden hier von den Sockelleisten Berliner Profil bis zu den Sockelleisten Weimarer Profil unterschiedliche Modelle vorgestellt. Sie unterscheiden sich vornehmlich in puncto:

  • Länge und Höhe
  • Material
  • Farbe
  • Profilform

Am deutlichsten werden die Unterschiede zwischen den einzelnen Sockelleisten Profilen bei einem Blick auf ihren Querschnitt.

Sockelleisten Berliner Profil, Hamburger Leiste, Altberliner Profil: Was kennzeichnet diese Sockelleisten Profile?

Eine der beliebtesten Varianten unter den Fußleisten ist gleich unter drei Namen bekannt: Sockelleisten Berliner Profil, Hamburger Leiste und Altberliner Profil. Der Klassiker harmoniert nahezu mit allen Bodenbelägen und Inneneinrichtungsstilen. Ursprünglich sind Sockelleisten Hamburger Profil bzw. sockelleisten Berliner Profil oder Altberliner Profil verwendet worden, um Stuckverzierungen an der Decke mit der Wand zu verknüpfen. Doch auch am Boden machen sie sich großartig. Fußleisten Hamburger Profil zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • glatte, ebenmäßige Unterseite
  • feine Einkerbungen mit runden Hervorhebungen an der Oberseite
  • wirken harmonisch und ansprechend
  • leichte Reinigung
  • meist aus Holz, aber auch MDF

Sockelleisten München: Was macht sie aus?

Die Sockelleisten München sind deutlich weniger bekannt als die Sockelleisten Hamburger Profil bzw. Sockelleisten Berliner Profil. Sie begeistern durch eine attraktive, unkonventionelle Gestaltung, die für Akzente im Raum sorgt. Kennzeichnend für Sockelleisten München sind:

  • glatte, ebenmäßige Vorderseite
  • perfekt für minimalistische Einrichtungsstile
  • Oberkante leicht abgerundet
  • oft hergestellt aus Eichenholz, Buche und Fichte
  • vereinzelt aus MDF
  • können geölt, lackiert oder unbehandelt sein
  • je nach Materialeinsatz pflegeintensiv

Auf den ersten Blick sind die Sockelleisten München den Weimarer Sockelleisten sehr ähnlich. Der Unterschied zu den Sockelleisten Weimarer Profil liegt im Detail: Die Oberkante ist, wie in der Liste aufgeführt, nicht gerade. Dank ihrer Abrundung wirkt sie sehr harmonisch.

Was kennzeichnet ein Weimarer Profil?

In vielen Räumlichkeiten finden sich Sockelleisten Weimarer Profil und dies aus guten Gründen. Das Weimarer Profil unterstützt ein modernes Ambiente und fügt sich daher perfekt in den Trend hin zum Minimalismus ein. Charakteristika der Weimarer Sockelleisten sind:

    • glattes und gerades Profil
    • gerade Oberkante
    • Frontseite und Oberkante zeigen eine komplett glatte Oberfläche
    • auf der Rückseite ausreichend Platz für Kabel
    • erhältlich in Buchenholz, Fichtenholz und Eiche Massivholz
    • teilweise auch aus MDF
    • Holz kann unbehandelt, geölt oder lackiert sein

Weimarer Sockelleisten wirken somit sehr zeitgemäß und elegant. Sie passen zu zahlreichen Einrichtungsstilen.

Sockelleisten Leipzig: Wie sehen sie aus?

Das Leipziger Profil ist nicht so berühmt wie das Altberliner Profil, aber erfreut sich einer stabilen Nachfrage. Das begründet sich vor allem in den gefälligen Rundungen, die das Leipziger Profil auszeichnen. Gleichzeitig wirkt es nicht überladen, denn die Wölbungen sind leicht und die Kanten dezent:

      • leicht abgeschrägt
      • in verschiedenen Sockelhöhen erhältlich
      • schwungvolle Rundungen
      • ideal für Wohn- und Geschäftsräume
      • erhältlich aus Naturholz wie Eiche oder Buche
      • auch aus MDF Holzfaser verfügbar
      • je nach Wunsch lackiert (beispielsweise in Farben wie Weiß oder Schwarz)

Was ist bei Auswahl eines Sockelleisten Profils zu beachten?

Ob sich Fußleisten Hamburger Profil, Sockelleisten Leipzig oder eine andere Modellvariante am besten für den jeweiligen Raum eignen, hängt vor allem vom Boden und der Einrichtung ab. So ist es wichtig, dass die Sockelleiste bezüglich Form und Farbe sowie Feuchtraumtauglichkeit und Materialbeschaffenheit zum Bodenbelag passt.

Selbstverständlich ist es zudem eine Frage des Geschmacks, ob die Fußleiste sich unauffällig in das Zimmer einfügen soll oder mit ihren Akzenten gesetzt werden möchten.

Wer keine gestalterischen Experimente wagen möchte und auf Nummer sicher gehen will, wählt ein Profil, welches bezüglich der Farbe mit dem Boden eine Einheit bildet. Hinsichtlich der Profilform ist dann in einem zweiten Schritt auf den Einrichtungsstil zu achten. Landhaus oder Purismus? Verspielt oder geradlinig?

Für Parkett kommen in der Regel Echtholzleisten zum Einsatz. Sie können geölt, gewachst oder lackiert sein. Perfekt für Laminatböden sind folierte Sockelleisten.

De met * gemarkeerde velden zijn verplicht.

Ik heb kennis genomen van de voorschriften inzake gegevensbescherming.